Im Zoo von Adelaide

In Adelaide sind im Moment Schulferien. Leider nur für die normalen Schulen – in meinem Sprachcollege geht’s pausenlos weiter. Aber immerhin habe ich am Freitag früher Schulschluss. Also Zeit für einen Ausflug. Während der Ferien in den Zoo zu gehen, ist vermutlich nicht die beste Idee, denn alle Eltern mit ihren kleinen halbwüchsigen Wilden sind jetzt auch hier. Und obwohl im Panda-Gehege überall Schilder mit „Bitte Ruhe“ standen, war es auch hier nur begrenzt still und die Tiere haben sich meist versteckt. Erst gegen Abend, kurz vor Schliessung als die Rasselbande endlich weg war, kamen die Pandas hervor und mir sind noch diese Aufnahmen gelungen.
190413-9 190413-8

Die Vogelkundler unter euch mögen mir verzeihen, wenn ich jetzt nicht jeden gefiederten Freund mit Namen vorstelle. Mich hat mehr ihre Farbenpracht fasziniert als ihr wissenschaftlichen Namen.
190413-4  190413-7

 

 

 

 

190413-3

 

Der kleine kurzbeinige Graue hier, ist ein Wombat, ein in Australien lebender Beutelsäuger. Seinen Namen hat er von den Aboriginis bekommen. Die Tiere können bis 40 kg schwer werden. Schaut harmlos aus, kann aber ordentlich zubeissen. Wenn ihr mich fragt, der kleine braucht mal ne Diät.

 

190413-6

190413-5

 

 

 

 

 

Ist schon klar, Giraffen gehören nicht nach Australien, aber diesen Schnappschuss musste ich einfach publizieren.

190413-2

190413-1

 

Krokodil nimmt Sonnenbad. Der faule Kollege hat sich einfach nicht von der Stelle bewegen wollen, drum gibt’s nur ne Seitenaufnahme.

Schreibe einen Kommentar